SPD Dellwig

Thomas
Thomas Osterholt Vorsitzender

Willkommen auf unserer Homepage

Hier finden Sie alle Informationen über den Ortsverein Dellwig, unsere Arbeit vor Ort und über geplante Veranstaltungen.

Wir freuen uns über alle Interessenten, die Lust haben und/oder neugierig sind Politik aktiv mitzugestalten. Schicken Sie einfach eine E-Mai oder rufen an.

Mitmachen lohnt sich.

Thomas Osterholt
Ortsvereinsvorsitzender und Ratsherr für Dellwig

 
 

Kommunalpolitik Thyssenkrupp AG verkauft nicht mehr benötigte Flächen

Thyssenkrupp AG verkauft nicht mehr benötigte Flächen

Enge Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung und Investor zur Stadtentwicklung erforderlich

Essen. Die Thyssenkrupp AG hat sämtlichen nicht betriebsnotwendigen Grundbesitz an die Thelen-Gruppe veräußert. Davon entfallen auf Essen ca. 400 Hektar, die sich teilweise zur Entwicklung von Gewerbe- und Wohnbauflächen eignen. Das Bieterquartett aus RAG Immobilien GmbH, Allbau AG, Sparkasse Essen und OFB konnte mit seinem Angebot nicht überzeugen.

„Mit Blick auf die Stadtentwicklung hätten wir uns natürlich einen Zuschlag an das Quartett aus RAG Immobilien GmbH, Allbau AG, Sparkasse Essen und OFB gewünscht, sind aber zufrieden, dass mit der Thelen-Gruppe ein Essener Unternehmen das Rennen gemacht hat“, erklärt SPD-Ratsherr Thomas Rotter, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Stadtplanung.

Die Ausweisung weiterer Wohn- und Gewerbeflächen sei nach wie vor ein drängendes Thema in der Stadt. Aufgrund der weiter steigenden Bevölkerungszahl benötige man dringend sowohl Flächen zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums für alle Bevölkerungsschichten als auch zur Ansiedlung von Gewerbe und Arbeitsplätzen.

Politik, Verwaltung und Investor müssen daher im Sinne der Stadtentwicklung eng zusammenarbeiten. „Ich bin zuversichtlich, dass uns dies gelingt. Wir werden das Gespräch mit dem Investor suchen“, so Thomas Rotter.

Verantwortlich:  Roman Brüx                                   Fraktionsgeschäftsführer             Essen, 23. Mai 2016

Veröffentlicht am 23.05.2016

 

Kommunalpolitik Rauchstraße - Ausweisung als PKW-Parkplätze

Rauchstraße - Ausweisung als PKW-Parkplätze

Die Bezirksvertretung IV Essen-Borbeck beauftragt die Verwaltung, an der Rauchstraße von der Prosperstraße bis zur Gleisstraße die bestehenden Parkplätze an beiden Straßenseiten als Parkplätze nur für PKW auszuschildern, da parkende LKWs den Fahrradschutzstreifen teilweise blockieren, weil der Parkstreifen nicht breit genug ist.

Gleichzeitig wird die Verwaltung gebeten zu prüfen, ob die zwischen den Parkbuchten stehenden Bäume durch Metallbügel oder Holzpfähle geschützt werden können.

Begründung:

In letzter Zeit ist festzustellen, dass die dort gepflanzten jungen Bäume immer wieder durch Fahrzeuge, auch durch rangierende LKW, angefahren, geknickt und beschädigt werden.

 

 

Veröffentlicht am 16.05.2016

 

Kommunalpolitik SPD Parteitag am 07.05.2016

Es ist vollbracht, beim Parteitag wurde eine Mammut Tagesordnung abgearbeitet. Bei herrlichstem Sommerwetter hielten die Delegierten fast 7 Stunden in der Kongresshalle aus.
Der Unterbezirksvorstand wurde neu gewählt, unser Mitglied Manuela Osterholt trat nicht zur Wiederwahl an und wurde aus dem UB-Vorstand verabschiedet, wie Arno Bischof, Oliver Kern und Dirk Heidenblut.
 

Thomas Kutschaty ist neuer Vorsitzender. Ihm zur Seite stehen Karlheinz Endruschat, Petra Hinz, Rudi Jelinek, Frank Müller, Peter Allmang, Heike Brandherm, Stephan Duda, Uwe Hesse, Julia Jankovic, Berrin Kapyapar, Sinan Kumru, Anke Löhl, Tobias Peters, Isabel Razanica, Sophia Schönborn und Maria Tepperis.

Veröffentlicht am 09.05.2016

 

Kommunalpolitik Essen braucht eine Wohnbaustrategie

Günstiger Wohnraum in Essen wird knapper und führt zum Anstieg der Mieten / SPD-Fraktion holt alle Wohnungsgesellschaften an einen Tisch

Essen. Günstiger Wohnraum in der Stadt wird zusehends zur Mangelware. Das Bevölkerungswachstum sorgt für eine Verknappung des einfachen und günstigen Wohnungsangebots und lässt die Mieten steigen.

Veröffentlicht am 24.04.2016

 

Kommunalpolitik Gesundheitssektor ist wichtiger Wirtschaftsfaktor für Essen

Essen. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen begrüßt die Initiative von Stadt, EMG und Gesundheits- und Wirtschaftsverbänden zur besseren Vernetzung im Gesundheitsbereich ausdrücklich. „Wir haben in Essen von der Forschung, über hochqualifizierte Medizin und Pflege, bis hin zur technischen Innovation viel im Gesundheitsbereich zu bieten“, ist sich

Karlheinz Endruschat, gesundheits- und sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion sicher.

 

Veröffentlicht am 07.04.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 670136 -

Zufallfotos

 

Besucher:670137
Heute:21
Online:1
 

Downloads

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum